AUFGRUND DER SITUATION


ONLINE IM LIVE-STREAM

inkl. 21 CME Punkte

Finales Programmheft

 

>>>>Download (pdf)

AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION

 

DIE Veranstaltung findet nun

ONLINE IM LIVE-STREAM statt.

 

 

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,

 

der uro-onkologische Jahresauftakt „Kontroversen in der Uro-Onkologie“ feiert im Januar 2022 sein 10-jähriges Jubiläum und bringt einige Veränderungen mit sich.

 

Wir haben die wissenschaftliche Leitung des Symposiums auf mehrere Experten verteilt, um den vielseitigen Ansprüchen der modernen Uro-Onkologie noch besser Rechnung tragen zu können. Das Feedback unserer Teilnehmer ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir entschieden, die Veranstaltung im kommenden Jahr in Düsseldorf durchzuführen. Das HILTON Hotel ist nur 10 Minuten vom Flughafen DUS entfernt und bietet die perfekte Infrastruktur für das Symposium.

 

Unserem Konzept, die kontroversesten uro-onkologischen Themen des abgelaufenen Jahres durch die aus unserer Sicht jeweils besten Redner polarisiert diskutieren zu lassen, bleiben wir selbstverständlich treu. Der Schlagabtausch in den Pro- und Contra Sitzungen mit stark begrenzten Einzelredezeiten macht die Themen kurzweilig.

 

Auch die Jubiläumsausgabe der Veranstaltung werden wir im erprobten Hybrid-Format anbieten. Im Nachtrag werden alle Vorträge in unserer Online-Bibliothek für mindestens 12 Monate zu Abruf verfügbar sein.

 

Wir und die wissenschaftliche Leitung des Symposiums würden uns sehr freuen, Sie am 21. und 22. Januar 2022 im HILTON Hotel Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

 

 

Mit herzlichen Grüßen

Markus Liebold, THINK WIRED!

 

 

Das neue wissenschaftliche Board der Veranstaltung ist besetzt mit:

Prof. Dr. med. Gunhild v. Amsberg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf,

Klinik für Onkologie

Prof. Dr. med. Boris Hadaschik

Universitätsklinikum Essen, Klinik und Poliklinik für Urologie, Kinderurologie und Uro-Onkologie

Prof. Dr. med. Sascha Pahernik

Klinikum Nürnberg Nord,

Klinik für Urologie Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

Prof. Dr. med. Christian Thomas

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus,

Dresden, Klinik und Poliklinik für Urologie

Eine Veranstaltung der